Social Media – Wie du mit sozialen Netzwerken Kunden gewinnst!

Hast du dich auch schon mal gefragt, wieso in den letzten Jahren ein regelrechter Hype um die sozialen Netzwerke wie Facebook, Pinterest, und Instagram entstanden ist? Die Antwort liegt klar auf der Hand: Sie sind nicht nur Interessant anzusehen sondern auch nützlich! Social Media Networks sind die perfekten Plattformen für Neukundenakquise durch Target Marketing - dort kannst du so richtig zeigen was dein Unternehmen drauf hat und wieviele Menschen deine Produkte oder Dienstleistungen lieben! Also keine falsche Scheu, ich zeige dir wie du für dich und dein Unternehmen durch Target Marketing in sozialen Netzwerken ganz einfach mehr rausholst.


Mehr Neukunden, mehr Traffic auf deine Seite, mehr Reichweite und Verkäufe. Klingt spannend? Dann lies weiter!


Zunächst einmal zeige ich dir, was es mit den einzelnen Netzwerken auf sich hat. Jeder dieser Kanäle hat bestimmte Aufgaben oder „Stärken“, die dir bei ordnungsgemäßer Anwendung mehr als dienlich sein können. Die meisten Plattformen finanzieren sich mit dem Verkauf von persönlichen Daten der User oder mit dem Schalten von Werbeanzeigen, welche von der Marketingabteilung eines Unternehmens beauftragt werden. Im nachfolgenden Abschnitt möchte ich dir folgende soziale Netzwerke kurz vorstellen:

  • Faceboo​k
  • Instagr​am
  • Pinterest


1. Facebook

  • Gründung: Februar 2004
  • check
    aktive Mitglieder: 2,2 Milliarden (Quelle)
  • Nutzen:    
  • schnelles Teilen von Informationen
  • sehr große Reichweite
  • zielgenaues Werbesystem (incl. Social Media Monitoring)
  • Einfluss auf Kaufbereitschaft(Quelle)​​​

2. Instagram

  • Gründung: Oktober 2010
  • aktive Mitglieder: 1 Milliarde ​(Quelle)​​​
  • Nutzen:
  • teilen von Videos und Fotos
  • Influencer Marketing
  • visuell geprägtes Werben
  • schnelle Informationsweitergabe


3. Pinterest

  • Gründung: März 2010
  • aktive Mitglieder: 200 Mio. ​(Quelle)​​​
  • Nutzen:
  • „Suchmaschine“ für Bilder
  • Inspirationsquelle für viele Benutzer
  • lenkt Traffic auf Webseite
  • geniales Marketingtool
  • überwiegend mobil benutzt 

Nachdem du jetzt Hauptnutzen und Eckdaten der jeweiligen Social Media Netzwerke kennst, gehen wir gleich über zu den praktischen Tipps wie du ganz einfach an neue Kunden kommst! Klar ist die Kundenakquise über Social Media eine längerfristige Aufgabe, jedoch zahlt sich das ganze „Posten“ oder „Sharen“ langfristig für dich aus und wird nach einiger Zeit sogar zum Selbstläufer.

Jeden Tag nutzen Millionen von Menschen soziale Netzwerke und können sich ein Leben ohne diese garnicht mehr vorstellen. Sie erleichtern nicht nur die Kommunikation untereinander, sondern sind auch Maßgeblich an Informationsfindung und Kaufentscheidung beteiligt.


Ok, genug geredet. Jetzt aber los!


1. Präsenz


Um gefunden zu werden, musst du natürlich erst einmal auffindbar sein für deine Zielgruppe. Wie geht das? Ganz einfach: Melde dich auf den relevanten Plattformen an! Hierbei ist es wichtig den korrekten Benutzernamen zu finden.

Bei Facebook findest du mich unter GlobeTexter - nicht unter Globe_Texter oder ähnlichem. Mach’ es deinen Kunden so einfach wie möglich dich zu finden, also mit deinem Firmennamen und ohne Zusätze.


 Keep it simple! 


Die heute meistbenutzten Netzwerke haben bereits eine Vielzahl (wir reden hier über Millionen!) von Nutzern, deshalb kann es sein dass dein Benutzername schon vergriffen ist. Schade, aber kein Beinbruch! Wie wäre es wenn du deinen Claim auf zwei Wörter reduzierst und als Benutzername verwendest? Hier ist Kreativität die einzige Lösung. Schau mal, wie clever die Jungs von Hydrophil das Problem gelöst haben:

Social Media Netzwerke GlobeTexter Kunden Gewinnen Beispiel Hydrophil

Instagramseite von Hydrophil mit kreativem Benutzername

2. Engagement


Nachdem du jetzt stolzer Besitzer eines Social Media Accounts bist kannst du endlich damit anfangen dein Konto mit relevantem Content zu füllen. Bilder, Texte, Videos - alles, was dein Produkt gut darstellt und repräsentativ ist darf gepostet werden. Dabei gibt es aber eine wichtige Regel: Liefere Mehrwert und interagiere mit deinen Kunden! 

Wieso ist das so wichtig? Ein Nutzer der auf deine Seite kommt investiert Zeit um sich deine Inhalte anzusehen. Unterbewusst möchte er einen Vorteil daraus ziehen, das heisst: Er sollte danach schlauer sein als davor! Nur wie kannst du ihm diesen Mehrwert bieten? 

Löse ein Problem - oder zeige Interesse durch Fragestellungen!

Es ist bewiesen, dass Menschen sich zu anderen Personen hingezogen fühlen die ehrliches Interesse zeigen. Das funktioniert, indem du ein Problem für sie löst oder simple W-Fragen stellst. Die Reaktion darauf ist ebenfalls denkbar einfach: Dein potenzielle Kunde, der gerade auf deinem Unternehmensprofil herumstöbert, kommentiert etwas oder lässt ein „Like“ da. Vielleicht teilt die Person deinen Beitrag, um auch Freunde und Bekannte von deiner Existenz mitzuteilen.  Hier kannst du dir das Phänomen Social Proof zunutze machen!


3. Redirecting


Herzlichen Glückwunsch: Du hast es geschafft! Endlich hast du eine Vielzahl an Followern, Shares, Pins oder Likes auf deinem Unternehmensaccount. Jetzt ist es wichtig, dranzubleiben und den generierten Traffic auf deine Webseite umzuleiten. Bei den meisten Social Media Netzwerken kannst du eine Homepage hinterlegen, auf die deine Besucher dann klicken und deine Webseite (idealerweise Landing Page) anschauen. 

Angekommen auf deiner Webseite kann der Kunde nochmals alle Informationen über dein Produkt abrufen, den Newsletter abonnieren oder gleich das Produkt kaufen! Dein Profil bei Instagram, Facebook oder Pinterest wird also nach erfolgreichem Target Marketing zum Sales Funnel (so viele englische Begriffe heute!) und erleichtert dir somit die Kundenakquise.


4. Marketing


Natürlich gibt es noch weitere Möglichkeiten, deine Reichweite und damit deine Bekanntheit zu erweitern. Hier sind die zwei gängigsten Optionen: 

bezahlte Werbung

  • manchmal unglaubwürdig
  • wird oft als aufdringlich empfunden 
  • genaue Zielgruppe
  • gut sichtbar
  • günstige Werbemöglichkeit, je nach Plattform

Influencer Marketing

  • wenig Kontrolle über Anwendung
  • richtiger Influencer muss gefunden werden 
  • Glaubwürdigkeit
  • Social Proof

Fazit: soziale Netzwerke haben heutzutage einen immensen Einfluss auf unsere Kaufentscheidungen. Durch Likes, Follows, Pins und alldem ziehen wir unterbewusst Rückschlüsse auf die Qualität - wenn viele Leute etwas mögen MUSS es ja gut sein! 

Du möchtest auch mehr Kunden ohne große Mühe erreichen? Ich helfe dir mit meiner Target Marketing Strategie nicht nur auf Facebook & Co., sondern auch auf deiner Webseite!