Content Strategie - 4 Tipps für deinen Erfolg

Du betreust mehrere soziale Netzwerke und fragst dich gerade, wie eine neue Content Strategie dir zu mehr Klarheit im Marketing verhelfen kann? Oder du stellst dir gerade ganz allgemein die Frage: Was ist eine Content Strategie überhaupt? Und wie trägt diese zu meinem Erfolg bei? Kein Problem - ich werde dir diese und weitere Fragen dazu einfach verständlich erklären.

Was ist eine Content Strategie?

Zuerst einmal zerlegen wir den Begriff Content Strategie. Content, zu deutsch Inhalt, bezieht sich auf die von dir (oder anderen Personen) im Internet veröffentlichten Medien. Das kann alles sein: Bilder, Texte, Videos, GIFs, Podcasts und so weiter - digitale Inhalte also. Das zweite Wort „Strategie“ ist selbsterklärend: Es bezeichnet deinen Schlachtplan, ein strukturiertes Vorgehen mit einem klar definierten Ziel. Kurz und knapp: Eine Content Strategie ist ein Werbe-Schlachtplan für deine Internetseite oder Social Media Präsenz.

Zieldefinition für deine Content Strategie

​​​​Frage Nummer 1: Was möchtest du mit deinen Webinhalten erreichen? Mehr Klicks für deine Firmen-Webseite? Mehr Follower und Likes auf Social Media? Ziele sind wie überall im Leben nötig, um fokussiert arbeiten zu können sowie Erfolg messbar zu machen. Deshalb muss auch hier dein Ziel klar herausgearbeitet werden. 

Hinzu kommt: Wen möchtest du damit erreichen? Wie immer ist es essentiell zu wissen, wer die eigentliche Zielgruppe ist und wo genau sie sich aufhält. Umso genauer du deine Zielgruppe kennst, desto präziser kannst du demzufolge deinen Content ausrichten.

Content Strategie - 4 Tipps für deinen Erfolg mit GlobeTexter

Jede Content Strategie benötigt einen genauen Plan

Qualität vor Quantität

…ist ein altes Sprichwort, welches sich noch heute bewährt. Denn es stimmt auch: Lieber hochwertigen, ansprechenden Content mit Mehrwert erstellen als doppelt so viel Inhalte mit wenig Anspruch zu generieren. 

Das zahlt sich über kurz oder lang auch aus, denn deine Kunden „investieren“ ihre Zeit auf deiner Website oder auf deinem Social Media Profil. Zeit kann im Gegensatz zu Geld nicht wieder verdient werden, deshalb muss der Besucher dort qualitativ hochwertigen Content vorfinden. 

Finde also heraus, was deine Zielgruppe bewegt und wie du ihnen nützliche Informationen liefern kannst! Wenn du stetig nützlichen Content veröffentlichst erkennen deine Kunden, dass du dich auskennst - also ein Profi bist. Diesen Status gilt es zu untermauern, was ein kontinuierlicher Prozess ist und niemals aufhört. 

Menschen sind übrigens Gewohnheitstiere. Sie mögen es zu wissen, was sie erwartet. Biete deiner Zielgruppe exakt was sie erwartet - mehr dazu im nächsten Punkt.

Der Rote Faden

Du weisst nun also, wer deine Leser/Follower sind und weisst auch was sie beschäftigt. Der nächste logische Schritt für dich ist also die Erstellung von Content. Doch hier liegt der Teufel im Detail: Es ist super wichtig einen „roten Faden“ zu haben, einen Redaktionsplan der deine Zielgruppe nur mit relevanten Inhalten versorgt.

Ein Beispiel:


Du bist Inhaber einer Reiseagentur und möchtest deine Kunden für Fernreisen begeistern. Einen Großteil deines Social Media Profils machen Reisebilder aus. Diese wecken die Neugier bei potenziellen Interessenten, da sie schon lange mal wieder ihr gewohntes Umfeld verlassen wollten.


Und dann postest du ein Bild von deinen neuen Schuhen oder von deinem Mittagessen...


Ich nehme das als wirklich komisch wahr. Der Rote Faden hilft dir dabei Grenzen und Regeln festzulegen, was gepostet wird und was nicht. Dieser ist bei der Erstellung deiner neuen Content Strategie unabdingbar, da die Botschaft deines Unternehmens ja über Webseite und Social Media kommuniziert wird. Wieso solltest du also dein Mittagessen posten, wenn du ja eigentlich Kunden für deine Reisen begeistern wolltest? Ist das hilfreich für deinen Kunden?

Die Etablierung des Roten Fadens schließt übrigens auch schon bestehenden Content mit ein. Was hast du in der Vergangenheit veröffentlicht? Welche Beiträge passen zu deinem Konzept? Alles, was nicht (mehr) relevant ist kann gelöscht - oder noch besser - optimiert werden. Und alles, was deiner Zielgruppe Mehrwert bietet nimmt den somit freigewordenen Platz ein. 

Stelle dir hierzu folgende Fragen:

  • Wer ist meine Zielgruppe?
  • Was beschäftigt meine Zielgruppe?
  • Wie kann ich diese mit Mehrwert bereichern?
  • Welche Themen sind dabei relevant?
Streuung - das Content Seeding

Jetzt hast du endlich relevanten Content für deine Zielgruppe erstellt. Herzlichen Glückwunsch! Du hast bereits einen großen Teil geschafft. Nun ist es an der Zeit die Samen zu streuen.

Hier hast du ein breites Spektrum an Verbreitungsmöglichkeiten:

  • über deine eigene Webseite
  • Posten auf deinen Social Media Kanälen (Facebook, ​Instagram​​​)
  • Dein eigener Blog (z.B Corporate Blog)
  • check
    E-Mail Newsletter
  • check
    bezahlte Facebook Werbekampagnen
  • check
    Influencer Marketing ( z.B​ ReachHero)

Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt! Wichtig ist nur, dass deine Zielgruppe auch auf dem jeweiligen Kanal anzutreffen ist. Bietest du also Erlebnisreisen für Leute Ü60 an, inserierst du lieber eine Zeitungsannonce als einen Instagram-Post. 

Dein Content muss leicht auffindbar, teilbar und authentisch sein um gelesen sowie gemocht zu werden. Folgende Tipps helfen dir bei der Streuung deiner Inhalte:

  • „Teilen“-Buttons auf deiner Webseite hinzufügen
  • „Call-To-Action“ hinzufügen - was soll deine Zielgruppe für dich tun?
  • Hashtags
  • check
    Unternehmensblog (durch SEO)

Die Erstellung von Inhalten ist wichtig, dennoch muss dieser Inhalt auch gesehen werden - sonst ist er nicht relevant. Deshalb ist Content Seeding so wichtig - wichtig für deine Eigenvermarktung und Sichtbarkeit!

Wichtig

Die Etablierung einer Content Strategie ist ein kontinuierlicher Prozess, bei dem manchmal nachjustiert werden muss. Dabei liegt besonderes Augenmerk auf die Reaktion deiner Zielgruppe. Finde deshalb heraus, was sie besonders anspricht

Und jetzt wünsche ich dir viel Erfolg bei der Erstellung deiner neuen Content Strategie! Du hast Anregungen zu diesem Artikel?

Dann ab damit in die Kommentare!

Click Here to Leave a Comment Below